Einigungsstelle WM4 - Neuer Termin am 02. Juni 2023

Die Einigungsstelle zum Nachteilsausgleich fĂŒr betroffene Versetzte Kolleginnen und Kollegen von WM4 wird am 12. April 2023 fortgesetzt.


Das Landesarbeitsgericht hatte am 01.06.2022 dem Betriebsrat in allen Punkten Recht gegeben.
Das Thema Nachteilsausgleich fĂŒr die versetzten WM4 Kolleginnen und Kollegen ist somit nicht beendet und wird am 12. April 2023 fortgesetzt.

Betriebsrat organisiert hochkarĂ€tige UnterstĂŒtzung
WĂ€hrend der Betriebsrat in gewohnter Weise durch seine Mitglieder Torsten Schmidt (BĂŒndnis-Technik) und Andreas Gallinger (ver.di) in Begleitung eines Juristen die Arbeitnehmerseite vertreten hat wird sich diese Zusammensetzung nun Ă€ndern. "Nachdem unser Arbeitgeber sich offensichtlich nicht an den Beschluss des Landesarbeitsgerichtes gebunden fĂŒhlt und das Verfahren nunmehr seit 2016 existiert und bisher keine Einigung möglich gewesen ist, war es notwendig hochkarĂ€tige UnterstĂŒtzung zu organisieren", so Torsten Schmidt. "Ich bin daher sehr erfreut, dass ich zur Belebung neuer juristischer Möglichkeiten den bekannten Rechtswissenschaftler Herrn Prof. Dr. Wolfgang DĂ€ubler, der als Herausgeber des "Betriebsverfassngsgesetz - Kommentar fĂŒr die Praxis" bekannt ist und unsere ehemalige Bundesjustizministerin Frau Prof. Dr. DĂ€ubler-Gmelin gewinnen konnte. Wir erhoffen uns mit dieser hochkarĂ€tigen UnterstĂŒtzung der Einigungsstelle neue Impulse auf dem Weg einer Einigung".

Torsten Button

Torsten Schmidt
stellv. Betriebsratsvorsitzernde
r
hat bereits in seiner Amtszeit als Betriebsratsvorsitzender (2014-2018)  den damaligen 1. BĂŒrgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg,  ehemaligen Bundesarbeitsminister und jetzigen Bundeskanzler  Herrn Olaf Scholz als Redner und Gast zur Betriebsversammlung  gewinnen können.      

Wir bewegen was
3dLogoSchriftzug transparen 160t

Teilen ausdrĂŒcklich erwĂŒnscht:
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account